Krimskoye rot-mild
  • Nach traditioneller Flaschengärung bis heute auf der Krim produziert
  • Krimskoye ist mit großem Abstand Marktführer auf dem deutschen Markt

Über 200 Jahre Sektkultur

Die große Tradition des Krimskoye geht auf das Jahr 1799 zurück, als erstmals ein exquisiter Schaumwein auf der Halbinsel erzeugt wurde – damals exklusiv für den Zarenhof in Sankt Petersburg. Zu Weltruhm gelangte Krimskoye erst 100 Jahre später, nachdem er auf der Weltausstellung 1900 in Paris mit einem Grand Prix ausgezeichnet wurde und damit dem Champagner ernsthaft Konkurrenz machte. Heute ist Krimskoye ein behutsam gepflegtes ukrainisches Kulturgut. Wie alle großen Schaumweine wird Krimskoye ein zweites Mal auf der Flasche vergoren und über ein Jahr gereift, bevor er als wunderbar milder, frischer und fein perlender Vertreter höchster Sektkultur auf den Markt kommt.